Schwapper (Splatoon WiiU)


#1
  1. Schwapper
  2. 3R-Schwapper
  3. Trommel-Schwapper
  4. Tipps und Tricks

Die Schwapper-Hauptwaffen kommen in Splatoon 2 (Switch) wieder und viele ihrer Eigenschaften und Tipps können von hier übertragen werden. Beachtet aber, dass sie nicht die gleichen Sekundär- und Spezialwaffen haben.


1) Schwapper + Schwapper Deko + Sprudel Schwapper

Schwapper: Instabombe und Tintferno. Geringer Spezialabzug.
Schwapper Deko: Tintenwall und Tintentitan. Geringer Spezialabzug.
Sprudel-Schwapper: Klecksbombe und Tintzooka. Geringer Spezialabzug.

Engl. Namen: Slosher + Slosher Deco + Soda Slosher.
Jap. Namen: baketto surosshā + Baketto Surosshā Deko + Baketto Surosshā Sōda.

Reichweite: 52/100
Feuerkraft: 90/100
Leichtheit: 50/100

Benötigte Level zur Freischaltung: Level 5, Level 10 und Level 20.

Optisch ist der Schwapper ein ganz normaler Eimer. Mithilfe der Zr-Taste des WiiU-Gamepads schüttet man seine Tinte aus diesem und färbt so den Boden ein. Was die Reichweite betrifft, könnte man ihn durchaus mit der des N-ZAP’85 vergleichen, also einer Schusswaffe. Das Besondere an diesem Eimer ist hierbei die Fähigkeit Gegner auf höheren Positionen zu treffen, indem man seinen Tintenschwall nach oben schüttet. So ist man Angriffen von oben, nicht wie beim Roller, schutzlos ausgeliefert, außerdem kann man mit dem Schwapper über Hindernisse Schießen und so sich versteckende Gegner eliminieren. Allerdings muss man oft Tinte nachladen.

Quellen

http://splatoonwiki.org/wiki/Slosher
http://splatoonwiki.org/wiki/Slosher_Deco
https://splatoonwiki.org/wiki/Soda_Slosher
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/Schwapper
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/Schwapper_Deko
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/Sprudel-Schwapper


2) 3R-Schwapper + 3R-Schwapper Fresco

3R-Schwapper: Sepitoxbombe und Kugelschild. Mittlerer Spezialabzug.
3R-Schwapper Fresco: Spürbombe und Echolokator. Geringer Spezialabzug.

Engl. Namen: Tri-Slosher +Tri-Slosher Nouveau.
Jap. Namen: Hissen +Hissen Hyū.

Reichweite: 33/100
Feuerkraft: 80/100
Leichtheit: 70/100

Benötigte Level zur Freischaltung: Level 9 und Level 15.

Der 3R-Schwapper kann aus drei verschiedenen Winkeln gleichzeitig angreifen. Die einzelnen Schwalls verlieren aber etwas an Stärke im Vergleich zum Schwapper.

Quellen

http://splatoonwiki.org/wiki/Tri-Slosher
http://splatoonwiki.org/wiki/Tri-Slosher_Nouveau
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/3R-Schwapper
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/3R-Schwapper_Fresco


3) Trommel-Schwapper und Trommel Schwapper Neo

Trommel-Schwapper: Klecksbombe und Bombenhagel. Geringer Spezialabzug.
Trommel-Schwapper Neo: Detektor und Tintzooka. Geringer Spezialabzug.

Engl. Namen: Sloshing Machine + Sloshing Machine Neo.
Jap. Namen: Sukuryū Surosshā + Sukuryū Surosshā Neo.

Reichweite: 55/100
Feuerkraft: 95/100
Leichtheit: 45/100

Benötigte Level zur Freischaltung: Level 12 und Level 18.

Er hat höhere Reichweite und Feuerkraft als die anderen Schwapper, benötigt aber mehr Präzision.
In der umgebauten Waschmaschine wird eure Tinte gut durch geschleudert, zeichnet sich einen schmalen Tintenweg bis zu einem großen Klecks an der Einschlagstelle.

Quellen

http://splatoonwiki.org/wiki/Sloshing_Machine
http://splatoonwiki.org/wiki/Sloshing_Machine_Neo
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/Trommel-Schwapper
http://de.splatoon.wikia.com/wiki/Trommel-Schwapper_Neo


4) Tipps und Tricks

4.1) Allgemein
4.2) Schwapper
4.3) 3R-Schwapper
4.4) Trommel-Schwapper

4.1) Allgemein
Trivia:

  • Alle Schwapper haben eine einzigartige Animation, wenn der Ausruf ‚Zu mir!‘ genutzt wird. Dabei schwingt der Träger den Eimer in der Luft.
  • Es gibt in Splatoon 1 keine Schwapper mit den Sekundärwaffen Sprinkler, Haftbombe, Tintenmine oder Sprungboje.
  • Es gibt in Splatoon 1 keinen Schwapper mit der Heulboje als Spezialwaffe.
  • Kein Schwapper hat einen starken Spezialabzug.

Alle Schwapper brauchen zwei Treffer um einen Gegner zu erledigen. Beim Trommel-Schwapper kann sich das aber auf drei erhöhen, wenn man sie nur indirekt trifft. Wichtig zu wissen ist aber auch, dass der Schaden am höchsten ist, je weiter man vom Gegner entfernt ist.
Außerdem haben sie alle einen erhöhten Tintenverbrauch, vergesst also nicht immer wieder in der Tinte nachzuladen.


4.2) Schwapper

In den Tipps werden ihre Namen abgekürzt und sie heißen dann:
Schwapper-Ferno.
Deko-Titan.
Sprudel-Zooka.

Höhere Reichweite als Kleckser oder Tintenwerfer, aber geringere Reichweite als 96.Gal und Profi-Kleckser. Mit einem Schwapper will man Gegner auf Abstand halten, denn man kann sie nicht schnell erledigen, besonders nicht auf kurze Distanz. (Außnahme sind hier die 3R-Schwapper.) Schusswaffen erledigen einen sonst schneller, als
man schauen kann. Die eigene Positionierung ist also sehr wichtig und Schwimmtempo, neben Regeneration, ein Must-Have.
Vorsicht: Schwapper sind nicht besonders gut für heimliches Flankieren geeignet. Eine Ausnahme bilden hier die 3R-Schwapper, wenn sie auf ihre Neben- und Spezialwaffen setzen.
Was Schwapper einzigartig macht, ist ihre Fähigkeit, aus ungewöhnlichen Winkeln zu feuern. Es ist ein leichtes, Gegner hinter einer (nicht zu hohen) Wand anzugreifen, indem man den Schwall nach oben wirft.

Mit dem Schwapper-Ferno lässt sich das sogenannte Burst-Cancelling machen. Man wirft eine Instabombe und sofort darauf einen Tintenschwall. Dadurch lassen sich Gegner etwas schneller erledigen, als mit nur zwei Tintenschwällen.
Noch ein netter Trick für mittlere bis kurze Distanz und am besten, wenn der Gegner einen nicht bemerkt: Ein Schwall steil nach oben und der zweite direkt auf den Gegner. Wenn der erste Schwall trifft, trifft auch der zweite Schwall. Tinte kann sogar in Kurven verteilt werden: Schwing den Eimer und dreh die Kamera (funktioniert am besten mit der Bewegungssteuerung).
Das Tintferno ist gut geeignet für entfernte Ziele und um Gegner aus einem Gebiet zu jagen.

Mit dem Deko-Titan spielt man defensiver. Der Tintenwall ist Schutz für die Nähe, abgesehen vom Tintentitan. Aber man sollte sich nicht ausschließlich auf die Spezialwaffe verlassen.

Sprudel-Zooka nutzt das gleiche Waffenset wie Kalligraf Fresco und Disperser 7, bietet aber eine höhere Reichweite und spielt sich weniger aggressiv. Mit der Klecksbombe lassen sich Gegner aus Verstecken hervorlocken oder von etwas vertreiben. Die Tintzooka macht Druck aus der Ferne.

Achtet beim Deko-Titan und Sprudel-Zooka darauf, dass ihre Sekundärwaffen viel Tinte verbrauchen und die Hauptwaffe selbst benötigt auch einiges an Tinte.


4.3) 3R-Schwapper

In den Tipps werden ihre Namen abgekürzt und sie heißen dann:
3R-Schild.
3R-Echo.

  • können schneller geschwungen werden
  • färben in einem kleinen Umkreis, statt nur nach vorn
  • niedrigere Reichweite

Die Eimer für den Nahkampf, mit konstantem Schaden. Durch den Schwall aus drei Öffnungen ist es einfacher, Gegner aus der Nähe zu treffen und einiges an Boden zu färben. Ihre Spezialwaffen helfen jedem im Team, besonders der 3R-Schild ist durch seine Kombination der Sekundär- und Spezialwaffe beliebt. Die Sepitoxbombe behindert Gegner um sie dann selbst oder durch Teammitglieder anzugreifen. Das Kugelschild hilft eigene Splats zu verhindern, ist aber schwierig für einen offensiven Einsatz, wegen der geringen Reichweite des 3R. Zusammen mit Teammitgliedern steigert sich der Wert des Schildes dagegen enorm. 3R-Schild ist also ein guter Teamspieler und kann durchaus auch defensiv gespielt werden.

Der 3R-Echo kann mit seiner Spürbombe Gegner bedrängen und Wege schaffen, um zb. hinter die Gegner zu kommen. Echolokator ist hilfreich für das ganze Team, besonders da die Hauptwaffe Probleme hat, diesen Vorteil nur auf sich selbst gestellt zu nutzen. Mit dem 3R-Echo ist es möglich, aggressiv auf Nahkampf zu spielen. Nicht mit dem Kopf voran, sondern heimlich mit Spürbomben und Echolokator.

Da beide Eimer im Nahkampf agieren und ihre Spezialwaffen sehr wertvoll sind, sind Effekte wie Spezialabzug, Spezialaufbau und Zähigkeit empfehlenswert. Beide 3R haben aber Probleme, mit weit entfernten Zielen, da ihre Sets keine entsprechenden Waffen bieten. Gegner, die hoch über ihnen sind, sind auch problematisch, da ihre Reichweite niedriger ist im Gegensatz zum Schwapper und Trommel-Schwapper. Intelligentes und strategisches Bewegen ist mit diesen Eimern also nochmal so wichtig.


4.4) Trommel-Schwapper

In den Tipps werden ihre Namen abgekürzt und sie heißen dann:
Trommel-Bombe.
Trommel-Zooka.

  • etwas höhere Reichweite im Gegensatz zum Schwapper
  • mehr Feuerkraft, welche direkte und indirekte Treffer erlaubt
  • niedrigeres Färbetempo

Diese, auf den ersten Blick seltsam anmutenden Waschmaschinen, lassen sich am besten beschreiben als ein Schwapper-Blaster-Hybrid. Warum Blaster? Weil die abgefeuerte Tinte am Ende wie ein Blob auf den Boden fällt und einen Explosionsradius hat. Man kann sie ganz gut mit der Turbo-Blaster-Serie vergleichen. Der Blob hat eine interessante Eigenschaft und zwar fällt er gerade nach unten und schädigt alles auf dem Weg dahin. Wie lässt sich das nutzen? Am Beispiel dieses Screenshots auf dem Blauflossendepot: Man steht oben und feuert in einer bestimmten Entfernung auf die Plattform, so dass der Blob an der Wand nach unten fällt. Dadurch lassen sich Gegner treffen, die unten warten oder sogar hochschwimmen. Der Blob macht übrigens zwei verschiedene Geräusche, wenn ihr Gegner trefft. Einmal, wenn ihr sie indirekt mit dem Explosionsradius trefft und schließlich der direkte Treffer. Dieser klingt markant wie der direkte Treffer mit einem Konzentrator oder Blaster.

Ich würde diese Waffen nicht für Anfänger empfehlen. Probiert sie erst aus, wenn ihr mit den normalen Schwappern oder 3R-Schwappern Erfahrung gesammelt habt.

Der Trommel-Bombe ist der beste dieser Reihe wie ich finde. Seine Bomben sind universell einsetzbar, recht schnell aufgeladen und helfen schnell zu färben, was nur mit der Hauptwaffe eher schwer fällt. Außerdem machen sie dem Gegner mächtig Druck.
Funfact: Es gibt nur 2 andere Waffen, mit dem Klecks-Bombenhagel (3 wenn man einen Amiibo-Reskin dazurechnet) und diese haben ausschießlich einen starken Spezialabzug.

Der Tommel-Zooka bietet zwar die beliebte Tintzooka, aber mit der Hauptwaffe dauert es länger diese aufzuladen. Außerdem wird deren Schwäche, die Färbefähigkeit, damit nicht ausgeglichen.
Der Detektor spürt versteckte Gegner auf und kann das Zielen mit der Hauptwaffe vereinfachen. Geeignet für eher zurückhaltende Support-Spieler, welche Detektoren spammen und von hinten mit der Tintzooka Druck machen. Der Detektor verteilt aber keine Tinte und ist wenn dann nur hilfreich, wenn es bereits genug Tinte gibt, um sich zu bewegen und defensiv auf den Gegner zu warten.

Wenn ich eine Tintzooka auf einem Schwapper will, greife ich persönlich aber lieber zum Sprudel-Zooka.